Download Der ideale Kaiser - Nach Kaiser Julians Schrift "Misopogon" by Roland Engelhart PDF

By Roland Engelhart

Studienarbeit aus dem Jahr 1982 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, be aware: 2,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Historisches Seminar. Abteilung für alte Geschichte), Veranstaltung: Kaiser und städtische Bevölkerung im four. Jahrhundert nach Christus, Sprache: Deutsch, summary: Dass in Satiresendungen mit beißendem Spott über die Regierenden hergezogen wird und dabei des Volkes Stimme bzw. Stimmung zum Ausdruck gebracht werden, ist für uns alltäglich. Dass jedoch die Herrschenden öffentlich auf ihr Volk schelten, ist hingegen eher unüblich. Wenn ein römischer Kaiser seine Volksverdrossenheit sogar in shape einer Satire kundtut, ist dies mehr als ungewöhnlich.

Als sich Kaiser Julian mit dem Beinamen Apostata („Der Abtrünnige“) von Juni 362 bis März 363 in Antiochia aufhielt, brachten ihm die Antiochener kaum kaiserliche Hochachtung entgegen. Vielmehr schütteten sie bitteren Hohn und Spott über ihn aus. Julian wurde wegen seines unkaiserlichen Auftretens abgelehnt. Sein ungepflegtes Aussehen, vor allem sein markanter Philosophenbart sowie seine gänzlich asketische Lebensweise mit seltenen Besuchen im Theater und im Zirkus stießen auf Unverständnis. Auch seine religiöse Verehrung der heidnischen Tempelgötter stieß bei den weitgehend christianisierten Antiochenern auf wenig Gegenliebe. Das gespannte Verhältnis der Bevölkerung zu Kaiser Julian entlud sich in Spottversen, die auf ihn anlässlich des Neujahrfestes 363 verfasst wurden.

Die Reaktion des verstimmten Kaisers struggle die von ihm auf Griechisch verfasste Satire Misopogon (deutsch: Barthasser). In dieser auch als antiochischen Rede bekannten Schrift ironisiert er sich selbst, wirft aber gleichzeitig den Antiochenern verächtlichen Spott und insbesondere Undankbarkeit gegenüber seinem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn vor. Er prangert deren luxuriösen und dekadenten Lebensstil an und greift ihr korruptes procedure an. Julians Absicht ist es, durch diese Rede die Antiochener bloß zu stellen und darzulegen, dass der Hass auf ihn völlig ungerechtfertigt ist. Somit ist der Misopogon Schmäh- und Verteidigungsrede zugleich.

Der Misopogon spiegelt Julians eigenes Selbstverständnis wider und zeigt sein Herrschaftsideal auf. In seinem Selbstbild vom gerechten und selbstlosen Herrscher skizziert Julian im Misopogon, wie er (sich als) einen idealen Kaiser sieht. Dies wird in dieser Arbeit anhand der Themen Tugendhaftigkeit, Selbstkritik und Offenheit, Milde und Nachsicht, Gerechtigkeit und Fürsorge untersucht, wobei auch die für ihn so wichtigen Aspekte wie Bildung und faith berücksichtigt werden.

Show description

Read or Download Der ideale Kaiser - Nach Kaiser Julians Schrift "Misopogon" (German Edition) PDF

Best ancient history books

Remembering Constantine at the Milvian Bridge

Constantine's victory in 312 on the conflict of the Milvian Bridge proven his rule because the first Christian emperor. This booklet examines the production and dissemination of the legends approximately that conflict and its value. Christian histories, panegyrics, and an honorific arch at Rome quickly venerated his victory, and the emperor himself contributed to the parable by way of describing his imaginative and prescient of a move within the sky sooner than the conflict.

Roman Women: The Women Who Influenced the History of Rome

** This digital version comprises forty illustrations ** in most cases ladies in historic Rome led modest, unobtrusive and limited lives - aside, that's, from a host who broke the mold. utilizing old assets ( Livy, Suetonius, et al) in addition to numismatic and sculptural facts, Rome girls information the lives of Rome's so much influential girls to check, uniquely, what influence they'd on modern politics, and or how a long way they and their reputations and activities mirrored and affected ladies quite often in Roman society.

Inanna, lady of heaven and earth

Inanna was once the good goddess of the Sumerians, a those who lived 5000 12 months in the past within the position we all know this day as Iraq the place was once created the 1st city civilization in human background. Inanna, the goddess of sexual love and hooked up with the planet Venus used to be accountable for the fertility of the land and the later goddesses, the Greek Aphrodite and the Roman Venus followed many features of Inanna.

Early Greece History: Ancient Civilization

Historical past of Greece. Greece booklet, Greek faith, Greece historical past evidence, Greece background and tradition, Greece in kindle ebook. the rustic that is now referred to as Hellas was once no longer on a regular basis settled in precedent days. the folk have been migratory, and easily left their houses every time they have been overpowered through numbers.

Additional info for Der ideale Kaiser - Nach Kaiser Julians Schrift "Misopogon" (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Rated 4.97 of 5 – based on 33 votes