Download Germanienpolitik des Augustus: Die Germania magna – eine by Udo Janczyk PDF

By Udo Janczyk

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, be aware: 1,5, FernUniversität Hagen (Historisches Institut), Sprache: Deutsch, summary: In der Arbeit wird der Frage nachgegangen, welche Ziele Augustus in Germanien verfolgte. Der Schwerpunkt der Betrachtung liegt dabei auf dem rechtsrheinischen Germanien (der Germania magna). In der Einleitung werden zunächst der Begriff der (Außen-)Politik, die Formen römischer Herrschaft sowie der Wert der einschlägigen historiographischen Quellen diskutiert. Da die historiographische Überleiferung zum Thema sehr dünn ist, wurden seit jeher in der Forschung unterschiedliche und sich geradezu widersprechende Auffassungen hinsichtlich der Pläne des Augustus vertreten. Daher werden im ersten Hauptteil die vier heute vertretenen Forschungsrichtungen zur Germanienpolitik charakterisiert, bevor die jüngsten Auffassungen vorgestellt werden. Grundsätzlich stellt sich die Frage, ob Rom nur situativ reagierte oder ob Augustus einen Plan verfolgte. Anhand archäologischer und literarischer Quellenbelege wird herausgestellt, dass dem Vorgehen der Römer ein Plan zugrunde lag.
Damit stellt sich nun weiter die Frage, welche Absichten der Kaiser verfolgte. Im zweiten Teil der Arbeit steht nun eine der eingangs vorgestellten Herrschaftsformen im Mittelpunkt und es wird gefragt, ob das Ziel des Augustus die Einrichtung einer Provinz gewesen sei.
Zunächst wird der Begriff der "Provinz" geklärt. In einem zweiten Schritt wird dann die historiographische Überlieferung daraufhin untersucht, ob diese Hinweise auf Provinzialisierungsmaßnahmen enthält.
Im größten Teil des Kapitels werden dann die Befunde der neueren archäologischen Forschungen in den rechtsrheinischen Standorten vorgestellt. Anschließend werden diese Indizien dann daraufhin diskutiert, ob diese in einem Zusammenhang mit einer dauerhaften Annexion Germanien als Provinz hindeuten könnten. Im einzelnen gehören folgende Indinzien dazu: permanente militärische Besatzung, Statthaltersitz, Rechtsprechung, Infrastrukturmaßnahmen, Tribute, wirtschaftliche Investitionen der Römer und Kaiserkult.
Im Ergebnis spricht vieles dafür, dass Augustus vor der clades Variana die Provinzialisierung des rechtsrheinischen Germaniens betrieb.

Show description

Read Online or Download Germanienpolitik des Augustus: Die Germania magna – eine römische Provinz? (German Edition) PDF

Similar ancient history books

Remembering Constantine at the Milvian Bridge

Constantine's victory in 312 on the conflict of the Milvian Bridge confirmed his rule because the first Christian emperor. This booklet examines the production and dissemination of the legends approximately that conflict and its importance. Christian histories, panegyrics, and an honorific arch at Rome quickly venerated his victory, and the emperor himself contributed to the parable by means of describing his imaginative and prescient of a go within the sky earlier than the conflict.

Roman Women: The Women Who Influenced the History of Rome

** This digital version contains forty illustrations ** in general ladies in old Rome led modest, unobtrusive and constrained lives - aside, that's, from a host who broke the mildew. utilizing old resources ( Livy, Suetonius, et al) in addition to numismatic and sculptural facts, Rome ladies info the lives of Rome's so much influential ladies to envision, uniquely, what impression that they had on modern politics, and or how a long way they and their reputations and activities mirrored and affected ladies regularly in Roman society.

Inanna, lady of heaven and earth

Inanna was once the nice goddess of the Sumerians, a those who lived 5000 yr in the past within the position we all know this present day as Iraq the place used to be created the 1st city civilization in human background. Inanna, the goddess of sexual love and attached with the planet Venus was once chargeable for the fertility of the land and the later goddesses, the Greek Aphrodite and the Roman Venus followed many elements of Inanna.

Early Greece History: Ancient Civilization

Background of Greece. Greece e-book, Greek faith, Greece background evidence, Greece heritage and tradition, Greece in kindle ebook. the rustic that is now referred to as Hellas used to be now not usually settled in precedent days. the folks have been migratory, and comfortably left their houses each time they have been overpowered by way of numbers.

Extra info for Germanienpolitik des Augustus: Die Germania magna – eine römische Provinz? (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Rated 4.39 of 5 – based on 10 votes